Gyde Jensen ist FDP-Bundestagsabgeordnete aus Schleswig-Holstein und Ausschussvorsitzende für Menschenrechte und humanitäre Hilfe. Sie ist Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarates und der Ostseeparlamentarierkonferenz. Nach ihrem Studium der Anglistik und Internationalen Politik mit Auslandsaufenthalten in Washington D.C. und Genf arbeitete die Schleswig-Holsteinerin von 2015 bis 2017 als Kommunikationsreferentin für die Friedrich-Naumann-Stiftung.
Jensen ist seit 2010 Mitglied der FDP und der Jungen Liberalen und engagiert sich hier auf Kreis- und Landesebene.

10 Fragen an Gyde Jensen

Seit Marcel Proust sind Fragebögen das beste Mittel, um Persönlichkeiten in aller Kürze kennenzulernen. Liberal bittet an dieser Stelle zum schnellen Kreuzverhör.

1.

Wo trifft man Sie besonders häufig an?

In Schleswig-Holstein rund um die Kieler Förde und die Eckernförder Bucht.

2.

Welches Buch oder welcher Kinofilm hat Sie zuletzt begeistert?

Der Kinofilm über den Kampf von Rut Bader Ginsburg für die Gleichberechtigung von Mann und Frau, „On the basis of sex“ (deutsche Version „Die Berufung“), hat mich sehr inspiriert. Außerdem habe ich im Sommerurlaub ein altes Buch wiedergefunden und nochmal gelesen: „Tausend strahlende Sonnen“ von Khaled Hosseini.

3.

Die momentan spannendste Initiative?
Unsere Idee eines individuellen Sanktion-mechanimus für Verantwortliche von Menschenrechtsverletzungen.

4.

Die Digitalisierung wird ...

unser Leben nachhaltig positiv verändern und von der Großen Koalition auf die zu leichte Schulter genommen.

5.

Wenn Sie für einen Tag Bundeskanzlerin wären, dann ...

würde ich zu Gesprächen nach Peking reisen und dann weiter nach Hongkong, um mit friedlich protestierenden Demonstranten zu sprechen.

6.

Wer hat Sie am meisten geprägt?
Meine Eltern.

7.

Was steht auf Ihrer To-do-Liste, das Sie aber nie schaffen umzusetzen?

Ein Aufbaukurs Französisch und ein versprochenes Kitesurfing-Training.

8.

Europa ist für mich ...

Freiheit in all seinen Facetten, wirtschaftlicher Wohlstand, die Verantwortung für Menschenrechte und die größte zivilisatorische Errungenschaft unserer Zeit.

9.

Was gibt Ihnen das Gefühl, dass Sie gerade das tun, was Sie im Leben tun sollten?

Die zahlreichen freundlichen Rückmeldungen von Bürgerinnen und Bürgern.

10.

Wann vergessen Sie die Zeit?

Auf dem Wasser, in den Bergen und am Schreibtisch.